WIR REFERIEREN

18. August 2020

„ASSET MANAGEMENT – STRATEGIEN FÜR DIE WASSERVERSORGUNG VON MORGEN“ – RA MARTIN BRÜCK VON OERTZEN REFERIERT AM 18.08.2020 (BONN) IM RAHMEN DES DVGW KONGRESSES ZUM THEMA „WASSERVERSORGER ALS INFRASTRUKTURMANAGER“

Die Netze der Wasserversorgung sind ins Alter gekommen. Das stellt vor allem kleinere und mittlere Versorger vor große Herausforderungen.

Hinzu kommen die Auswirkungen des Klimawandels und der demografischen Entwicklung, aus denen zusätzliche, ja sogar konträre Anforderungen resultieren.

Bei diesen Aufgaben und dem gleichzeitig zunehmenden Kostendruck hilft das strategische Asset Management. Durch eine ganzheitliche Herangehensweise können technische und kaufmännische Zielkonflikte gelöst werden, die Fixkostenentwicklung harmonisiert und Gebührenanpassungen minimiert werden.

Die Konferenz bietet Ihnen zahlreiche Erfahrungsberichte von WVU und Stadtwerken, die über die Umsetzung von Asset Management Maßnahmen berichten.

Das Programm zur Veranstaltung nebst Anmeldeformular finden Sie nachfolgend verlinkt.

Ihre Ansprechpartner:

Dateien:
DVGW_Kongress_-_Asset_Management_-_Strategien_fuer_die_Wasserversorgung_von_morgen_01.pdf

Mehr anzeigen

27. August 2020

UMWELTVERFAHRENSRECHT IN DER PANDEMIE – RA DR. TILL ELGETI UND RA DR. PETER DURINKE REFERIEREN AM 27.08.2020 BEI EINEM WEBINAR DES VHW E.V. ZUR ÖFFENTLICHKEITSBETEILIGUNG IN PANDEMIEZEITEN

Die COVID-19-Pandemie führte u.a. zur Schließung von Verwaltungen für den Publikumsverkehr und zum Verbot von größeren Versammlungen. Aus Gründen des Infektionsschutzes können daher viele Planungs- und Genehmigungsverfahren derzeit nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Die hieraus resultierenden praktischen Probleme haben Politik und Verwaltung erkannt und das Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) auf den Weg gebracht. Dies soll eine rechtssichere Durchführung von Verfahren auch in der „neuen Normalität“ oder bei wieder eingeführten Restriktionen ermöglichen. Der Bundestag hat am 15. Mai 2020 das Gesetz beschlossen.

Gemeinsam mit Dipl.-Ing. Marcus Bloser, Geschäftsführender Gesellschafter von IKU – Die Dialoggestalter geben Dr. Till Elegti und Dr. Peter Durinke bei einem Webinar des vhw e.V. am 27.08.2020 einen Überblick zu den bereits jetzt bestehenden umweltrechtlich relevanten Handlungsoptionen in Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren. Das PlanSiG ist einschlägig für Verfahren im BImSchG, WHG, AEG, FernStrG und vielen anderen Gesetzen.

Einzelheiten und Anmeldung

Ihre Ansprechpartner:

Dr. Till Elgeti
Dr. Peter Durinke

Mehr anzeigen

9. September 2020

FACHSEMINAR „AUSGEWÄHLTE THEMEN DES HOCH- UND HÖCHSTSPANNUNGSNETZBAUS“ – RA DR. PETER DURINKE REFERIERT AM 09.09.2020 BEI DER TAGUNGSGESELLSCHAFT ENERGIE MBH IN KARLSRUHE ZUR GENEHMIGUNG VON HOCH- UND HÖCHSTSPANNUNGSLEITUNGEN

Das zweitägige Fachseminar am 08. und 09. September in Karlsruhe vermittelt Vertiefungen zur ausgewählten Themen des Netzausbaus von Hoch- und Höchstspannungsfreileitungen. Gegenstand sind technische und rechtliche Fragen bei der Planung und dem Betrieb von Freileitungen.

In diesem Rahmen referiert RA Dr. Peter Durinke zum Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren, unter Berücksichtigung beispielsweise der Aspekte Alternativenprüfung, Immissionsschutz und energiewirtschaftlicher Bedarfsplanung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Hinweise zur Anmeldung

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Peter Durinke

Mehr anzeigen

15. September 2020

„TECHNISCHES RISIKO- UND KRISENMANAGEMENT FÜR WASSERVERSORGER – ERNSTFALL CORONA“ – RA BRÜCK VON OERTZEN REFERIERT AM 15.09.2020 IM RAHMEN DES DVGW KONGRESSES ZUM THEMA „ERNSTFALL COVID-19 – MÖGLICHES ORGANISATIONSVERSCHULDEN UND DESSEN VERMEIDUNG“

Die richtige Vorbereitung auf Störfälle ist eine wichtige Pflichtaufgabe für Betreiber kritischer Infrastrukturen, wie der Trinkwasserversorgung. Das Jahr 2020 hat uns dabei mit einer neuen Herausforderung konfrontiert: der COVID-19 Pandemie.

Auf dieser Veranstaltung informieren Sie Experten über die richtigen Konzepte und Instrumente, mit denen Ihr Unternehmen auch auf diese Krisensituationen angemessen reagiert. Dabei stehen nicht nur technische und praktische Maßnahmen im Fokus, sondern auch das Vermeiden von Organisationsverschulden und die richtige Kommunikation in der Krise. Neben der ordnungsgemäßen Vorbereitung wird auch diskutiert, was sich bewährt hat und wo noch Nachbesserungen in den Regelwerken und Abläufen notwendig sind. Das neuerworbene Wissen wird am zweiten Tag in Workshops vertieft und gleichzeitig Lösungen für die Praxis erarbeitet.

Zielgruppe des Seminars

Die Veranstaltung richtet sich an die Fachleute, die im Rahmen der komplexen Anforderungen normengerecht und nach den neuesten technischen Standards arbeiten sollen und müssen.

Das Programm zur Veranstaltung nebst Anmeldeformular finden Sie unten verlinkt.

Ihre Ansprechpartner:

Dateien:
DVGW_Kongress_-_Asset_Management_-_Strategien_fuer_die_Wasserversorgung_von_morgen_01.pdf

Mehr anzeigen

16. September 2020

11. VDI-FACHKONFERENZ KLÄRSCHLAMMBEHANDLUNG: RA DR. TILL ELGETI REFERIERT

Bei der diesjährigen 11. VDI-Fachkonferenz Klärschlammbehandlung am 16. und 17. September referiert Rechtsanwalt Dr. Till Elgeti am 17. September zu dem Thema „Rechtlicher Rahmen Phosphor-Rückgewinnung – wer hat welche Pflicht?“

Veranstaltungsort ist das H4 Hotel Hamburg Bergedorf, Holzhude 2 in 21029 Hamburg.

Die VDI-Fachkonferenz „Klärschlammbehandlung“ wird fachlich von Prof. Dr.-Ing. Markus Grömping, Fachhochschule Aachen und Dr. Daniel Frank, stv. Vorsitzender der Deutschen Phosphor-Plattform DPP e.V., geleitet. Neben gesetzlichen Neuerungen werden technische Lösungen für die mechanische oder thermische Behandlung von Klärschlämmen vorgestellt. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Gewinnung und Nutzung von Wertstoffen aus Schlammwasser, entwässertem Klärschlamm oder Klärschlammaschen, unter anderem Stickstoff, aber im Besonderen die Ressource Phosphor.

Wolter Hoppenberg hat unter der Federführung von Dr. Elgeti schon viele Kommunen und Verbände zur Klärschlammentsorgung und der Kooperation bei der Umsetzung der Verpflichtungen aus der Abfallklärschlammverordnung beraten.

Veranstalter der Tagung ist die VDI Wissensforum GmbH, VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf. Organisatorische Fragen zur Tagung richten Sie bitte an die VDI Wissensforum GmbH, mit Fragen zum Inhalt können Sie sich jederzeit an Rechtsanwalt Dr. Till Elgeti wenden.

Ihre Ansprechpartner:

Mehr anzeigen

6. Oktober 2020

SCHALTANLAGEN UND NETZSTATIONEN FÜR DIE ENERGIEVERTEILUNG“ – RA MARKUS HEINRICH REFERIERT AM 06. OKTOBER 2020 IN HEIDELBERG

Die EW Medien und Kongresse bietet am 06.-07. Oktober 2020 in Heidelberg ein Forum zum Thema “ Schaltanlagen und Netzstationen für die Energieverteilung“ an.

RA Markus Heinrich aus unserem Haus wird bei der Veranstaltung als einer der fachkundigen Referenten zu Fragen der Haftung vortragen. Er wird dabei auf folgende Punkte näher eingehen:

  • Rechtlicher Rahmen
  • Wer haftet im Schadensfall?
  • Haftungsprävention

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung haben wir hier für Sie verlinkt. Organisatorische Fragen richten Sie bitte an die EW Medien und Kongresse, mit inhaltlichen Fragen können Sie sich jederzeit an Markus Heinrich wenden.

Ihre Ansprechpartner:

Mehr anzeigen

29. Oktober 2020

„EMOBILITY TECHNISCH BEHERRSCHEN“ – RA MARTIN BRÜCK VON OERTZEN REFERIERT AM 29.10.2020 (DORTMUND) AUF DER EW MEDIEN FACHTAGUNG ENERGIE ZUM THEMA „RECHTLICHER RAHMEN E-MOBILITÄT – 360° -“

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?
Welche technischen Herausforderungen für das Stromnetz sind damit verbunden? Welche Möglichkeiten gibt es schon jetzt und welche Optionen sind denkbar?

Sicher ist, dass die Mobilität der Zukunft neue Konzepte erfordert, die Elektromobilität immer mehr an Bedeutung gewinnt. Allerdings – so befürchten Fachleute – wird das Niederspannungsnetz damit unter der bestehenden Netzstruktur in naher Zukunft überlastet sein. Langfristige Planungen und erhebliche Vorlaufzeiten erschweren den nötigen Netzausbau.

Die Referenten der etablierten Fachtagung zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, die in der (Antriebs-)Technik erprobt sind oder werden. Auch die unterschiedlichen Optionen in der Ladeinfrastruktur werden dargestellt – hier gibt es einiges zu beachten und viele interessante Ansätze. Das gilt auch für die technischen Lösungen zur netzdienlichen Integration von Elektrofahrzeugen.

Diskutieren Sie diese Fragen und Lösungsvorschläge gemeinsam mit den Experten und Ihren Fachkollegen!
Zielgruppe des Seminars

Die Veranstaltung richtet sich an die Fachleute, die im Rahmen der komplexen Anforderun-gen normengerecht und nach den neuesten technischen Standards arbeiten sollen und müs-sen.
Das Programm zur Veranstaltung nebst Anmeldeformular finden Sie hier [s. Anlage].

Ihr Ansprechpartner:
RA Martin Brück von Oertzen

Dateien:
eMobility technisch beherrschen – NETZ – ANTRIEBSTECHNIK – SPEICHER

Mehr anzeigen

11. November 2020

„18. FACHTAGUNG STRASSEN- UND AUSSENBELEUCHTUNG“ – RA MARTIN BRÜCK VON OERTZEN REFERIERT AM 11.11.2020 (BAD SODEN AM TAUNUS) IM RAHMEN DER EW MEDIEN FACHTAGUNG ZU „STRASSENBELEUCHTUNGSANLAGEN ALS INFRASTRUKTURANLAGEN – EINE GANZHEITLICHE BETRACHTUNG“

5 gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Aktualisieren Sie Ihre normativen und rechtlichen Kenntnisse
  • Lernen Sie aus den praktischen Erfahrungen anderer: Digitalisierung bei der Betriebsführung

  • Bewerten Sie den Einfluss von Steuerungen und Lichtfarben bei Insekten
  • Erfahren Sie die Möglichkeiten der intelligenten Straßenbeleuchtung für eine Smart City
  • Lernen Sie den Mehrwert der adaptiven Straßenbeleuchtung kennen

Das Programm zur Veranstaltung nebst Anmeldeformular finden Sie hier [s. Anlage].

Ihr Ansprechpartner:
RA Martin Brück von Oertzen

Dateien:
Programm Strassenbeleuchtung 2020

Mehr anzeigen
30. November 2020 und 9. Dezember 2020

SEMINAR „FLIEGENDE BAUTEN 2020“ – RA DR. PETER DURINKE REFERIERT AM 30.11.2020 UND 09.12.2020 ZU HAFTUNGSFRAGEN BEI DER GENEHMIGUNG UND ABNAHME FLIEGENDER BAUTEN

 Die TÜV SÜD Akademie GmbH führt im November und Dezember 2020 mehrere Seminare zur baurechtlichen Behandlung von Fliegenden Bauten durch.

Gegenstand sind die rechtliche Einordnung Fliegender Bauten, die bestehenden materiellen Anforderungen und Hinweise zu aktuellen Beschlüssen der Obersten Baubehörden. Bei den Terminen am 30.11.2020 in Hamburg und 09.12.2020 in Dresden wird RA Dr. Peter Durinke zu Fragen der Amtshaftung im Zusammenhang mit der Genehmigung und Abnahme Fliegender Bauten referieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter:

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Peter Durinke

Mehr anzeigen