Prof. Dr. Bernd Andrick

Rechtsanwalt

Tel.: +49 251 9179988-457
Mobil: +49 151 195477
Fax: +49 251 9179988-30
andrick@wolter-hoppenberg.de
Visitenkarte

Schwerpunkte:

  • Beamtenrecht
  • Richterrecht
  • Stiftungsrecht
  • Bundes- und Landespersonalvertretungsrecht
  • Sparkassenrecht
  • Kommunalverfassungsrecht
  • Öffentliches Vergaberecht
  • Recht der juristischen Personen des öffentlichen Rechts
  • Recht der betrieblichen Altersversorgung
  • Hochschulrecht
  • Verwaltungsverfahrensrecht
  • Verwaltungsprozessrecht

Vita:

  • Geb. 1952 in Bochum-Wattenscheid
  • Studium an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster
  • 1982 Ernennung zum Verwaltungsrichter
  • 1988 Promotion an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster im Stiftungsrecht
  • 1992 Ernennung zum Richter am OVG Münster
  • 1996 Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen – insbesondere zuständig für das Beamten- und Richterrecht, Stiftungsrecht, Bundes- und Landespersonalvertretungsrecht
  • 2009 Verleihung der Bezeichnung „Honorarprofessor“ für Öffentliches Recht und Stiftungsrecht durch die Ruhr-Universität Bochum
  • 2018 Eintritt in die Kanzlei

Nebentätigkeiten:

  • Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum
  • Sachverständiger im Rahmen der Novellierung des Bundes- und Landesstiftungsrechts vor  dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages, der beim Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz angesiedelten „Bund-Länder-Arbeitsgruppe Stiftungsrecht“ sowie einzelnen Landesparlamenten und Ministerien
  • Mitveranstalter des jährlich stattfindenden „Stiftungsrechtstag an der Ruhr-Universität Bochum“
  • Mitherausgeber der „Zeitschrift für das Stiftungs- und Vereinswesen“ (ZStV)
  • Mitherausgeber des Tagungsbandes „Die Stiftung“ (Ruhr-Universität Bochum)
  • Ständiger Mitarbeiter bei der „Zeitschrift für die Anwaltspraxis“ (ZAP)
  • Mitglied in den Kuratorien mehrerer Sparkassenstiftungen und in einer Stiftung im Bistum Essen
  • Prüfer beim Justizprüfungsamt bei dem Oberlandesgericht Hamm (Erstes Juristisches  Staatsexamen) und bei dem Landesjustizprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (Justizministerium; Zweites Juristisches Staatsexamen)
  • Dozent an mehreren Studieninstituten
  • Dozent beim Kommunalen Bildungswerk e.V.
    Dozent bei dem  vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
  • Vorsitzender der Schlichtungsstelle beim Caritasverband für das Bistum Essen
  • Vorsitzender der Einigungsstelle bei der Deutschen Telekom AG

Mitgliedschaften:

  • Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Fundare e.V. (Ruhr-Universität Bochum)

Veröffentlichungen:

  • Stiftung und Aufsicht, Verlag C.H. Beck (Mitautor: Prof. Dr. Suerbaum, Universität Würzburg)
  • Kommentar zum Stiftungsgesetz Nordrhein-Westfalen, Verlag C.H. Beck (Mitautor: Prof. Dr. Suerbaum, Universität Würzburg)
  • Stiftungsrecht und Staatsaufsicht unter besonderer Berücksichtigung der nordrhein-westfälischen Verhältnisse, NOMOS Verlag
  • „Entwicklung und Rechtsquellen des modernisierten Stiftungsrechts“, in: Die Stiftung, herausgegeben von Werner/Saenger, S. 41 ff., NOMOS Verlag
  • Stellungnahme zum Bericht der „Bund-Länder-Arbeitsgruppe Stiftungsrecht“, in: „Die Stiftung“ 2017, 109 ff.
  • Beteiligungsrechte und –pflichten im Stiftungsrecht, in: „Die Stiftung“ 2015, 85 ff.
  • Das Öffentliche Recht – Garant eines leistungsfähigen Stiftungswesens, in: Festschrift für Olaf Werner zum 70. Geburtstag, herausgegeben von Saenger/Bayer/Koch/Körber, S. 31 ff.
  • Besser als sein Ruf, Modernisiertes Stiftungsrecht weiß zu überzeugen, „Stiftungen“, Verlagsbeilage zur FAZ vom 19.9.2006, S. B2
  • Stiftung als Ausdruck von Freiheit und Verantwortung, in: Festschrift anlässlich der Gründung der Stiftung für die Technische Universität Kaiserslautern am 19.7.2006
  • Anmerkung zum Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs  vom 12.10.2005 – 5 BV 03.2841 -, BayVBl. 2006, 151 f.
  • Rücknahme oder Aufhebung – Stiftungsbehördliche Reaktion bei erschlichener Stiftungsgenehmigung, ZSt 2006,41 ff.
  • Das Stiftungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, NWVBl. 2005, 445 ff.
  • Novelliertes nordrhein-westfälisches Stiftungsgesetz, RNotZ 2005, 473 ff.
  • Im Dickicht des Rechts, ZSt 2004, 191 ff.
  • Die staatliche Anerkennung der Stiftung, DVBl 2003, 1246 ff.
  • Die kirchliche Stiftung im modernisierten Stiftungsrecht, Kirche und Recht (KuR) 2003, 15 ff.
  • Die Entwicklung zum modernisierten Stiftungsrecht, Zeitschrift zum Stiftungswesen (ZSt) 2003, 1 ff.
  • Das modernisierte Stiftungsrecht, Rheinische Notar-Zeitschrift 2002 (RNotZ), 441 ff.
  • Das Gesetz zur Modernisierung des Stiftungsrechts, NJW 2002, 2905 (Mitautor Prof. Dr. Suerbaum, Universität Würzburg)
  • Das Gesetz zur Bereinigung des Rechtsmittelrechts im Verwaltungsprozeß, ZAP Fach 19 (2002), S. 541 ff.
  • Die Errichtung von Stiftungen ist einfacher geworden, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) vom 24.7.2002, Nr. 169, S. 17
  • Stiftungsaufsicht in Gesetzgebung und Rechtsprechung, in: Deutsches Stiftungswesen 1988 - 1998, herausgegeben von v. Campenhausen/Hauer/Pölnitz-Egloffstein/Mecking, S.215 ff.
  • Zum Systemwechsel bei der Stiftungserrichtung, in: Deutsche Stiftungen 2/1999, S. 50 ff.
  • Das Konzessionssystem - Hindernis oder Garant eines leistungsfähigen Stiftungswesens, NWVBl. 1999, S. 329 ff. (Mitautor (Prof. Dr. Suerbaum, Universität Würzburg)
  • Sachentscheidungen im stiftungsrechtlichen Verwaltungsprozeß, in: Stiftungen in Deutschland und Europa, herausgegeben von v. Campenhausen/Kronke/Werner, S. 281 ff.
  • Asyl und Asylverfahrensrecht in der Praxis, Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) Fach 19 (1994), S. 265 ff.
  • Rechtsschutz gegen Versetzungs-, Abordnungs- und Umsetzungsmaßnahmen, ZAP Fach 19 (1987), S. 129 ff.
  • Staatliche Aufsicht im Stiftungswesen, NWVBl. 1987,103 ff.
  • Grundlagen der Staatsaufsicht über die juristischen Personen des öffentlichen Rechts, JA 1987, S. 546 ff.
Prof. Dr. Bernd Andrick

Kompetenzteams

Kommunalberatung