Martin Brück von Oertzen

Rechtsanwalt | Partner
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Wirtschaftsmediator (Univ. Bielefeld)

Tel.: +49 2381 92122-471
Mobil: +49 172 2306081
Fax: +49 2381 92122-7061
bvo@wolter-hoppenberg.de
Visitenkarte

Schwerpunkte:

  • Energierecht
  • Kommunale Unternehmen, Privatisierungen
  • Leitungs- und Wegerecht, Konzessionen
  • Gesellschafts- und Unternehmensrecht
  • Mediation
  • Informationstechnologierecht

Vita:

  • geb. 1967 in Dortmund
  • Ausbildung und Tätigkeit als Bankkaufmann bei der Dresdner Bank
  • Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • wissenschaftlicher Mitarbeiter an der WWU Münster
  • Rechtsanwalt seit 1997
  • Eintritt in die Kanzlei 1997

Nebentätigkeiten:

  • Referent bei der EW Medien und Kongresse GmbH (Zusammenschluss von ehemals VWEW Energieverlag GmbH und BGW Kongress GmbH)
  • 2. Vorsitzender des Bundesverbandes der Steuerfachangestellten, Steuerfachwirte und Buchhalter e. V.
  • Referent der IIR Deutschland GmbH (Institute for International Research) (Euroforum, ETP) (Energierecht)
  • aktive Vortragstätigkeit für Verbände, Organisationen und politische Entscheidungsträger zu zahlreichen Themen der Energiewirtschaft 

Mitgliedschaften:

  • International Association for Energy Economics
  • Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik e. V.
  • Förderverein des Instituts für Berg- und Energierecht der Ruhruniversität Bochum
  • EWeRK (Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der Kommunalen Wirtschaft e. V. an der Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Arbeitsgemeinschaft Handels- und Gesellschaftsrecht im DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Mediation im DAV
  • EDV-Gerichtstag
  • Deutsch-Amerikanische Juristengesellschaft

Veröffentlichungen:

  • Social-Media-Recht für Versorgungsunternehmen: Fallstricke im Urheber-, Wettbewerbs- und Datenschutzrecht, Versorgungs Wirtschaft 05/2018, S. 133 ff. (zusammen mit Sebastian Christ)
  • Straßenbeleuchtung – ein unterschätztes Stück kommunaler Infrastruktur, EUROFORUM Newsletter Straßenbeleuchtung 2018
  • Erneuerung mit Strategie, stadt+werk 1/2 2018
  • Die Beleuchtung 2.0 richtig planen, der gemeinderat 6/2017
  • Die kommunale Sicherheit: Interview mit Rechtsanwalt Martin Brück von Oertzen, Roch Services GmbH, 11/2016
  • Den Einzelfall sorgfältig analysieren - Straßenbeleuchtung: Finanzierung, Förderung, Betreibermodelle, BehördenSpiegel, 11/2016
  • IT-Sicherheitsgesetz – Chancen nutzen, Risiken erkennen, ew Spezial IT-Lösungen, II/2016
  • Die Novelle des § 46 EnWG im Spannungsfeld des Vergaberechts, EWeRK 1/2016
  • Finanzierung in eigener Hand – die Finanzierung einer modernen und umweltfreundlichen Straßenbeleuchtung, der gemeinderat 2/2016
  • Die Organisation der Straßenbeleuchtung – Ziele und Handlungsmöglichkeiten, BehördenSpiegel, 11/2015
  • Erfolgreiche Modernisierung der Straßenbeleuchtung - auch eine Frage des Konzepts, BehördenSpiegel, 4/2015
  • Sicher unterwegs - Kommunen suchen nach Einsparungen auch im Bereich der Straßenbeleuchtung. Bei jeder Maßnahme ist die Abwägung möglicher Haftungsfolgen notwendig, der gemeinderat 4/2013 (zusammen mit Markus Heinrich)
  • Rechtsformwahl, in: Saenger/Aderhold/Lenkaitis/Speckmann, Handels- und Gesellschaftsrecht – Praxishandbuch, 2. Aufl. Nomos Verlag, 2011
  • Möglichkeit für neue Ansätze – Das Auslaufen des Strom-Konzessionsvertrages, der gemeinderat 4/2011, S. 52 (zusammen mit Dr. Marc Dinkhoff)
  • Wirtschaftliche Perspektiven der Re-Kommunalisierung von Netzen, Dow Jones Energy Weekly, 30.04.2010, S. 9 f. (zusammen mit Sascha Ahnsehl)
  • LexisNexis Online-Kommentar zum Energiewirtschaftsgesetz (EnWG)
  • LexisNexis Online-Kommentar zum Erneuerbare Energien Gesetz (EEG, §§ 1-4, 12-16)
  • Laufende Veröffentlichungen zum Energierecht