Manuel Brunner LL.M.

Rechtsanwalt

Tel.: +49 2381 92122-493
Mobil: +49 151 19547707
Fax: +49 2381 92122-7038
brunner@wolter-hoppenberg.de
Visitenkarte

Schwerpunkte:

  • Umweltrecht
  • Verfassungsrecht
  • Europarecht
  • Lotterie- und Glücksspielrecht
  • Internationales öffentliches Recht

Vita:

  • geb. 1980 in Rinteln
  • Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Helsinki
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorrand am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Hannover
  • Promotionsstudium bei Prof. Dr. Epping im Völkerrecht an der Universität Hannover
  • LL.M.-Studium "Globalisation and Law", Universität Maastricht, Niederlande
  • Eintritt in die Kanzlei 2017
  • Rechtsanwalt seit 2017

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e. V.
  • Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen e. V.
  • Gesellschaft für Rechtsvergleichung e. V.
  • Juristische Studiengesellschaft Hannover e. V.

Veröffentlichungen:

  • Detention for Security Reasons by the Armed Forces of a State in Situations of Non-International Armed Conflict: the Quest for a Legal Basis, in: Björnstjern Baade/Linus Mührel/Anton O. Petrov (Hrsg.): International Humanitarian Law in Areas of Limited Statehood: Adaptable and Legitimate or Rigid and Unreasonable? (Nomos 2018), S. 89 ff.
  • Kommentierung mehrerer Paragraphen in: Volker Epping (Hrsg.), Niedersächsischen Hochschulgesetz mit Hochschulzulassungsgesetz, Nomos Verlag, Baden-Baden, 2016
  • Kommentierung mehrerer Paragraphen in: Ralf Brinktrine/Gert Armin Neuhäuser (Hrsg.), Beck'scher Online-Kommentar Niedersächsisches Beamtenrecht, C.H. Beck Verlag, München (online seit September 2016)
  • Besprechung von Stephan Hobe, Einführung in das Völkerrecht, 10. Auflage 2014, in: Humanitäres Völkerrecht-Informationsschriften/ Journal of International Law of Peace and Armed Conflict 28 (2015), S. 47.
  • Semesterabschlussklausur: „Gut für den Teint, aber schlecht für die Gesundheit“ , in: Juristische Ausbildung 37 (2015), S. 87 ff. (gemeinsam mit Carola Göhlich)
  • Vom Umgang mit dem Bären und seiner Beute – Zum territorialen Status der Krim nach Völkerrecht, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 47 (2014), S. 250 f.
  • Die Rolle der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa während der Ukraine-Krise, in: Humanitäres Völkerrecht-Informationsschriften/Journal of International Law of Peace and Armed Conflict 27 (2014), S. 181 ff.
  • Die abstrakte Normenkontrolle vor dem Bundesverfassungsgericht in der Fallbearbeitung, in: Juristische Arbeitsblätter 46 (2014), S. 838 ff.
  • Open Skies Regime, in: Rüdiger Wolfrum (Ed.), Max Planck Encyclopedia of Public International Law – Online Edition, Oxford University Press, Oxford (online seit Juni 2014)
  • Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), in: Armin Hatje/Peter-Christian Müller-Graff (Hrsg.), Enzyklopädie Europarecht – Band 1: Europäisches Organisations- und Verfassungsrecht, Nomos Verlag, Baden-Baden 2014, S. 1301 ff. (gemeinsam mit Volker Epping)
  • Grundrechtsfragen beim Einsatz von Kampfdrohnen durch die Bundeswehr im Ausland, in: Robert Frau (Hrsg.), Drohnen und das Recht - Völker- und verfassungsrechtliche Fragen automatisierter und autonomer Kriegsführung, Mohr Siebeck, Reihe „Jus Internationale et Europaeum“ Band 91, Tübingen 2014, S. 163 ff.
  • “Drawing Lines upon Maps” – Ein Beitrag zur völkerrechtlichen Bedeutung von Staatsgrenzen in Afrika, in: Matthias Kettemann (Hrsg.), Grenzen im Völkerrecht – Tagungsband des Arbeitskreises junger Völkerrechtler, Jan Sramek Verlag, Wien 2013, S. 21 ff.
  • Besprechung von Christoph Gröpl/Kay Windthorst/Christian von Coelln, Studienkommentar Grundgesetz, 2013, in: Deutsches Verwaltungsblatt 128 (2013), S. 1312 f.
  • Fallbearbeitung im Verfassungsrecht: Das nächtliche Alkoholverkaufsverbot, in: Niedersächsische Verwaltungsblätter 19 (2012), S. 81 ff. (gemeinsam mit Frederik Becker)
  • Anmerkung zu dem Beschluss des BGH vom 30.3.2011 - XII ZB 300/10, in: Juristische Rundschau 2012, S. 121 f.
  • Staatenimmunität im Zivilprozess bei gravierenden Menschenrechtsverletzungen – Eine Anmerkung zu dem Urteil des Internationalen Gerichtshofes „Jurisdictional Immunities of the State (Germany v. Italy: Greece intervening)“ vom 3. Februar 2012, in: Archiv des Völkerrechts 50 (2012), S. 218 ff. (gemeinsam mit Matthias Kloth)
  • Militärische Auslandsrettung - Zwischen sicherheitspolitischer Herausforderung und Reformbedarf im Wehrverfassungsrecht, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 44 (2011), S. 207 ff.
  • Die Maßnahmen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen in Bezug auf Libyen 2011, in: Humanitäres Völkerrecht-Informationsschriften/Journal of International Law of Peace and Armed Conflict 24 (2011), S. 192 ff. (gemeinsam mit Robert Frau)