RAe Dr. Till Elgeti und Dr. Lars Dietrich: Umweltverfahrensrecht am 12.03.2020 in Osnabrück

Ruhe kehrt nicht ein! Das deutsche Umweltverfahrensrecht befindet sich weiter in einer Phase des Wandels, nachdem nicht zuletzt die Entscheidung des EuGH vom 15.10.2015 zum deutschen Rechtsschutzsystem in Umweltsachen sowie weitere europäisch veranlasste Impulse die jahrzehntelange deutsche Verwaltungspraxis teilweise durchbrochen hatten. Gerichte, Vorhabenträger und Behörden arbeiten sich noch immer an den neuen Entwicklungen ab (Nitrat, A20 oder Ortsumgehung Ummeln). Für Ratlosigkeit bleibt keine Zeit: Begonnene Verfahren wollen zu Ende geführt und Genehmigungen erteilt sowie Verfahrensfehler geheilt werden, neue Verfahren werden angestoßen.

Dies betrifft jedwede Verfahren mit Umweltbezug von der wasserrechtlichen Einleitung über das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren bis zur fernstraßenrechtlichen Planfeststellung. Dabei sind in umweltrechtlichen Verfahren ein immer dichter werdendes Netz an EU-Richtlinien, Bundes- und Ländergesetzen, darauf gestützte Verordnungen und Verwaltungsvorschriften sowie Ausführungsbestimmungen zu beachten. Die deutlichen Erweiterungen für die Fehlerheilung insbesondere auch für immissionsschutzrechtliche Genehmigungen, sind hilfreich zugleich aber anspruchsvoll in der (prozessualen) Anwendung.

Erfahren Sie anhand aktueller Rechtsprechung und Beispiele der Referenten aus der Praxis, wie Genehmigungsverfahren nicht zum Labyrinth geraten, sondern rechtssicher und effizient durchgeführt werden können.

Die Fortbildung gibt den Teilnehmenden einen Überblick über die gesetzlichen Änderungen und befähigt sie damit, ihre Aufgaben gesetzeskonform zu erfüllen.

Das Seminar findet am 12.03.2020 im Best Western Hotel Hohenzollern Osnabrück GmbH, Theodor-Heuss-Platz 5 in Osnabrück statt. Veranstalter des Lehrgangs ist der vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. Organisatorische Fragen zur Tagung richten Sie bitte an die vhw, mit Fragen zum Inhalt können Sie sich jederzeit an die RAe Dr. Till Elgeti und Dr. Lars Dietrich wenden. Für weitere Informationen haben wir hier die Homepage der vhw sowie den Flyer der Veranstaltung für Sie verlinkt.  

Ihre Ansprechpartner:

12.03.2020