„Kritische Infrastrukturen (KRITIS) in Versorgungsnetzen“ – Markus Heinrich referiert am 11.09.2019 in Hamburg

Die ganztägige Veranstaltung richtet sich an IT-Sicherheitsbeauftragte der Energiekonzerne, Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche der kommunalen Energieerzeuger oder angrenzender Branchen der Bereiche Energieerzeugung, Energieverteilung und -speicherung, Vertreter von Verbänden im Umfeld der Sicherheitstechnik und der Infrastruktur, Fachplaner und Ingenieurbüros sowie Gutachter sowie Behördenvertreter von Landes und Bundesbehörden.

RA Markus Heinrich aus unserem Hause wird am Vormittag über das Thema „Rechtliche Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes auf kritische Infrastrukturen am Beispiel der Umspannwerke“ referieren. Das IT-Sicherheitsgesetz bietet eine Vielzahl Neuregelungen für Betreiber von Energieversorgungsnetzen und Energieanlagen, basierend auf denen weiteres Regelwerk geschaffen wurde, welches besondere Pflichten mit sich bringt. Der Vortrag wird einen Überblick über die betreffenden Regeln und Hinweise zum rechtssicheren Umgang geben sowie Maßnahmen zur Haftungsprävention erläutern.

Bitte wenden Sie sich mit organisatorischen Fragen an die TÜV Nord Akademie. Mit inhaltlichen Fragen können Sie sich jederzeit an RA Markus Heinrich wenden.

Ihr Ansprechpartner:

11.09.2019